Niclas Dern ist einer von sechs Bundessiegern im Bundeswettbewerb Informatik 2020. Wir gratulieren Niclas ganz herzlich zu seinem Erfolg, über den auch die BZ berichtet.

Niclas ist Seminarist des Freiburg-Seminars in der Arbeitsgemeinschaft „Mathematik – Ecken und Kanten – die Graphentheorie“ von Dr. Gerhard Metzger. Im vergangenen Schuljahr hat er das Bewerbungsverfahren zur Teilnahme am Schülerstudium an der Universität Freiburg durchlaufen und wurde für den Fachbereich Mathematik aufgenommen.

Am Donnerstag, den 12.11.2020 von 17:30 bis 18:30 Uhr findet der Vortrag von Prof. Dr. Frank Schäfer (EMI – Fraunhofer-Institut) mit dem Titel

„New Space: Die Revolution in der Raumfahrt“

statt.

ORT
per Videokonferenz – der Link wird am Vortragstag per Email zugesendet

Die Anmeldung unter diesem Link ist zwingend erforderlich. Anmeldeschluss ist Mittwoch, der 11.11.2020 – 18:00 Uhr.

Der Vortrag erfolgt auf Deutsch und ist für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 geeignet.

Wir möchten Euch alle zu diesem sehr faszinierenden Vortrag herzlich einladen!

Schuljahr 2019/2020

  • Aufgrund der momentanen Beschränkungen hat die Seminarleitung entschieden, dass die für den Erhalt der Zertifikate zum Schuljahresende geforderten Besuche bzw. Teilnahmen an Vorträgen und Exkursionen für dieses Jahr nicht mehr eingefordert werden. Ihr bekommt also Euer Zertifikat unabhängig davon, ob Ihr schon ausreichend Vorträge und Exkursionen besucht habt.
  • Bis zu den Pfingstferien können die AGs weiterhin nicht als Präsenzsitzung abgehalten werden
  • Nach den Pfingstferien werden sich die AG-Leiter*innen mit Euch in Verbindung setzen und Euch darüber informieren, wie es in den Arbeitsgemeinschaften weiter geht.
  • Die für den Juli terminierte Abschlussveranstaltung wird abgesagt. Für die Übergabe Eurer Zertifikate suchen wir derzeit nach einer Lösung.

Schuljahr 2020/2021

[Update 30.06.2020]

Das Aufnahmeverfahren für das kommende Schuljahr ist abgeschlossen. Weitere Bewerbungen sind nicht mehr möglich. 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

aus gegebenem Anlass wird der Vortrag von Herrn Prof. Frank Schäfer abgesagt.

Nach Plan wird er im nächsten Schuljahr nachgeholt.

Viele Grüße

Eure Seminarleitung

 

______

 

Am Dienstag, den 24.03.2020 um 17.30 Uhr findet der Vortrag von Prof. Dr. Frank Schäfer (EMI – Fraunhofer-Institut) mit dem Titel „New Space: Die Revolution in der Raumfahrt“ statt.

ORT
Großen Seminarraum
Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik
Ernst-Zermelo Straße 4
79104 Freiburg

Die Anmeldeseite wird ca. eine Woche vor dem Vortrag freigeschaltet. Eine Anmeldung ist zwingend notwendig, da beim Institut eine Einlasskontrolle stattfinden wird.

Dies ist der fünfte Vortrag in diesem Schuljahr. Ab Klasse 9 müssen insgesamt 3 der 6 Vorträge besucht werden um ein Zertifikat zu erhalten.

Das Institut liegt in der Nähe des Hauptbahnhofs Freiburg bzw. nahe der Richard-Fehrenbach-Schule. Eine Anfahrtsbeschreibung findet Ihr hier: https://freiburg-seminar.de/wp-content/uploads/2018/11/EMI-Freiburg_Anfahrt_FR_online_D.pdf

Der Vortrag erfolgt auf Deutsch und ist für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 geeignet.

Wir möchten Euch alle zu diesem sehr faszinierenden Vortrag herzlich einladen!

Finn Liebner aus der AG Mikrocontroller und Automatisierung von Herr Wolfgang Wolff vom Marie-Curie-Gymnasium in Kirchzarten gewann mit seinem Projekt zur Datenübertragung mit Hilfe von Licht den Technologie-Wettbewerb „Invent a Chip“. Das berichtet auch die Badische Zeitung in ihrem Artikel Siegreiches Datenleuchten.

Der Wettbewerb „Invent a Chip“, an dem 3.000 Schulen teilnahmen, wurde vom Bundesforschungsministerium und Elektrotechnikverband VDE ausgeschrieben.

Wir machen eine Tagesexkursion am 23. Januar 2020 von 14:00 bis 17:00 Uhr zum 12. Trinationale Schülerkongress der Naturwissenschaften und Technik mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus der Schweiz, Frankreich und Deutschland in der Pädagogischen Hochschule Freiburg.

Hier stellen über 130 Schüler/innen an 33 Ständen ihre naturwissenschaftlich-technischen Projekte vor.

Danach berichtet Dr. Tibor Gyalog von der Fachhochschule Nordwestschweiz – Basel über die „Faszinierende Welt der Nanotechnologie“.

Anschließend folgen zwei Schülervorträge:

  1. „Did you check our honey, Honey?“ – Albert-Schweitzer-Schule– Villingen-Schwenningen
  2. „Louna Sun Protect / Comment le savon agit-il sur la peau?“ – Lycée Bartholdi – Colmar

Organisatorische Hinweise und Anmeldung

Diese gibt es wie immer auf der Exkursionsseite auf der Lern- und Verwaltungsplattform.

Leiter/in Ingo Kilian
Termin Fr. 29.11.2019, 7 – 14
Zielgruppe (Klassenstufen) 9 – 13
Treffpunkt Hauptbahnhof Freiburg
Max. TN-Zahl 30
Der BioValley College Day findet seit 2004 jährlich in Basel statt. 400 Schülerinnen und Schüler aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz sind eingeladen in der Aula der Universität Basel ein vielfältiges Programm zu erleben:

Zwei Topwissenschaftler berichten über Ihre Arbeit:

Prof. Martin E. Schwab, Institute for Regenerative Medicine (IREM), Universität Zürich und Dept. of Health Sciences and Technology, ETH Zürich

„Und es repariert sich doch – das Rückenmark nach einer Verletzung – Ausblick auf neue therapeutische Ansätze“

Dr. med. Barbara Felix, Leitende Ärztin, Medizinische Universitätsklinik, Kantonsspital BL

„Streifzug durch die Evolutionsgeschichte des Körpergewichts“

Die Universität Basel stellt sich vor: Markus Diem, Studienberatung Uni Basel und Studierende der Universität Basel – „Erfahrungen aus dem Studium“

Pause mit Getränken und Gipfeli & Infostände der Life Sciences Fakultäten der Uni BS

BioValley College Award (dotiert mit 3.000 CHF): Drei Präsentationen herausragender Schülerinnen-Arbeiten Ausschreibung läuft

Ein anschlaulicher Wissenschaftsvortrag: Prof Pascal Mäser, Head of Parasite Chemotherapy, Swiss TPH Institute BS

„Der Parasit – Dein treuer Begleiter“

Preisübergabe BioValley College Award (3.000CHF)

Gesamtes Programm

Die An- und Abfahrt erfolgt mit dem Zug bzw. Bus. Abfahrt 7:10 Uhr Hbf Freiburg – Rückkehr gegen 14:30 Uhr Hbf Freiburg. Die Kosten übernimmt der Förderkreis des Freiburg-Seminars.

AUSWEIS nicht vergessen!

Um 12:30 Uhr endet die Veranstaltung mit anschliessendem Sandwich und Getränk & Infostände der Life Sciences Fakultäten der Uni BS

ANMELDUNG – bis 18.11.2019

Am Donnerstag, 11.07.2019 fand das Seminarjahr 2018/2019 des Freiburg-Seminars ein feierliches Ende. Im Großen Hörsaal der Technischen Fakultät der Universität Freiburg hatten sich die diesjährigen Teilnehmer/innen des Freiburg-Seminars sowie die AG-Leiter/innen und einige geladene Gäste versammelt. Am Ende gingen die Schüler/innen mit ihren wohlverdienten Zertifikaten und die Lehrer/innen, die eine AG geleitet hatten, mit einem Freiburger Kaffee als Dankeschön nach Hause.

Zunächst begrüßte Frau Prof. Hannah Bast als Dekanin der technischen Fakultät die Schüler/innen und stellte ihnen die technische Fakultät mit ihren drei Instituten vor.

Seminarleiter Dr. Markus Eppinger hieß anschließend Herrn  Abteilungsdirektor Thomas Steiner vom Regierungspräsidium Freiburg willkommen. Eppinger wies auf die große Bedeutung des Regierungspräsidiums für die Arbeit des Freiburg-Seminars hin, da von dort die Stunden zur Verfügung gestellt werden, damit die AG-Leiter/innen ihre Arbeitsgemeinschaften jedes Jahr durchführen können. Thomas Steiner beglückwünschte die Schüler/innen und ihre Dozent/innen zur erfolgreichen Arbeit im vergangenen Seminarjahr und freute sich, dass ca. 240 Schüler/innen in zwanzig AGs ihrem Interesse für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik nachgegangen sind und ihre besonderen Begabungen in diesem Bereich weiter entfalten konnten. Er dankte Markus Eppinger und Ingo Kilian als Seminarleitung sowie alle anderen Beteiligten für ihr Engagement und ihre Arbeit für das Freiburg-Seminar.

Im Anschluss erhielten die Anwesenden spannende Einblicke in die Arbeit von Dr. Michael Tangermann und seiner Arbeitsgruppe im Bereich Informatik. Die Gruppe arbeitet mit Medizinern zusammen, um die Sprachrehabilitation von Schlaganfallpatienten mit Aphasie zu verbessern. Aphasie-Patienten können nicht mehr sprechen und müssen das erst wieder lernen. Zu diesem Zweck wurde ein Programm entwickelt, das die Hirnströme der Patienten während der Rehabilitation analysiert. Das Programm kann dann Empfehlungen geben, welche Ansätze der Patienten vielversprechend sind, so dass diese weiter in die betreffende Richtung üben können.

Auch eine Informatik-Gruppe des Freiburg-Seminars stellte ihre Arbeit vor: Die Schüler/innen hatten zusammen mit ihrem AG-Leiter Michael Brenner verschiedene Programmiertechniken erarbeitet und ihr Wissen in einen Wettbewerb eingebracht, bei dem es darum geht, möglichst sinnvolle Spielzüge in einem Spiel zu entwickeln. Der so programmierte Spieler tritt dann gegen die Produkte anderer Arbeitsgruppen an und wird so getestet.

Zufrieden konnten die Schüler/innen dann die Zertifikate entgegennehmen, mit denen ihre Arbeit in den Arbeitsgemeinschaften bestätigt wird. Für das kommende Schuljahr  sind wieder 19 AGs geplant, so dass die Freude an Mathematik, Naturwissenschaften und Technik auch weiterhin im Freiburg-Seminar gefördert werden wird.

Am Donnerstag, den 23.05.2019 um 17.30 Uhr findet der Vortrag von Prof. Weber vom BIOSS-Centre for Biological Signalling Studies mit dem Titel „Synthetische Biologie – ein spielerischer Weg zu neuen Medikamenten“ statt. Wir möchten Euch alle zu diesem sehr faszinierenden Vortrag herzlich einladen!

Anmeldung – wie üblich – über die Lern- und Verwaltungsplattform.

Dies ist der sechste und letzte Vortrag in diesem Schuljahr. Am 11.07.19 findet die feierliche Abschlussveranstaltung des Seminarjahrs in der Technischen Fakultät der Universität Freiburg statt.

Wie entwickelt man die Werkstoffe der Zukunft? Hochfest, extrem leicht, recyclebar und dazu noch preisgünstig und regenerativ: Je nach Einsatzzweck ergeben sich die Schwerpunkte für die Werkstoffentwicklung und die nachfolgende Werkstoffprüfung. Natürlich werden hierzu Proben bis zum Versagen belastet, dies können wir im Prüflabor live miterleben. Wie aber prüft man, ob der Werkstoff auch noch nach 1 Million Lastwechsel noch hält? Wie simuliert man ein Versagen des Werkstoffs und wie „entwirft“ man die Werkstoffe der Zukunft? Wir werden es sehen und erleben am Fraunhofer Institut für Werkstoffmechanik in Freiburg.

Details und Anmeldung

Die Exkursion findet statt am 26.06.2019, 13:45 – ca. 16:15 Uhr.

Weitere Details und Anmeldung auf der Exkursionsseite auf der Lern- und Verwaltungsplattform.